Archive for März 2013

Warum die Begrenzung der steuerlichen Absetzbarkeit von Managergehältern Unsinn ist

26. März 2013

Joachim Poß kündigte an, seine Partei wolle die steuerliche Absetzbarkeit von Boni und Abfindungen begrenzen.

Entgegen dem, was ich in „Begrenzung der Managergehälter und -boni“ geschrieben habe, ist es natürlich Unsinn, die steuerliche Absetzbarkeit von Gehältern zu begrenzen. Effektiv entspricht dies lediglich einer Erhöhung des Einkommenssteuersatzes für diese Gehälter. (Eine Begrenzung der Absetzbarkeit auf 50 % würde bei einem Körperschaftssteuersartz von 15 % einem effektiven Steuersatz von etwa 57 % entsprechen.)

Links

17. März 2013

Kein #Aufschrei wg. Edelnutte

Statt Shittsunami: #Nobelpreis für Claudia

Der fleischfreie Donnerstag: eine vegetarische Schnapsidee

17. März 2013

Der fleischfreie Donnerstag: eine vegetarische Schnapsidee

Der Islam gehört ja angeblich zu Deutschland, nur nicht im Frühling des Talkshowjahrs 2013

13. März 2013

Hier mal wieder eine Liste von Talkshows bei denen man sich muslimische Beteiligung gewünscht hätte, diese aber nicht vorhanden war:

Jauch: Herrenwitz mit Folgen – hat Deutschland ein Sexismus-Problem?

Anne Will: Sexismus-Aufschrei – hysterisch oder notwendig?

Maybritt Illner: Schote, Zote, Herrenwitz – Ist jetzt Schluss mit lustig?

Wäre doch mal ganz interessant gewesen, wenn beim Thema Sexismus eine Muslima, eventuell mit Kopftuch, beteiligt worden wäre. Sie hätte dann aus Ihrer Perspektive schildern können, wie schlimm das Sexismusproblem ist und was man dagegen tun könnte. Aber scheinbar gehört der Islam doch nicht zu Deutschland.

Und als Bonus wieder Jauch: Kinder, Steuer, Ehe – gleiches Recht für Homosexuelle?

Begrenzung der Managergehälter und -boni

11. März 2013

1) Alles über dem 20fachen des durchschnittlichen Prokopf-Lohns wird nicht ausgezahlt, sondern auf ein Treuhandkonto hinterlegt, und erst nach drei Jahren ausgezahlt. Sollte eine Insolvenz eintreten, dann zählt das Geld zur Insolvensmasse und wird nicht ausgezahlt.

2) Gehälter und Boni über dem 20fachendes durchschnittlichen Prokopf-Lohns können von den Unternehmen nicht mehr von der Steuer abgesetzt werden.

Schizophrenie auf höchstem Niveau

10. März 2013

Modezar Karl Lagerfeld macht sich für Homo-Ehe stark

vs.

Karl Lagerfeld will nicht wählen

Frauenquote vs. Managergehälterbegrenzung

9. März 2013

SPD-Chef Gabriel will „unanständige“ Managergehälter begrenzen

vs.

EU-Kommission beschließt Frauenquote für Aufsichtsräte

Eine weitere intellektuelle Bankroterklärung der Politik.

Abschaffung des Leistungsschutzrechts

8. März 2013

Nicht nur, dass das neue Leistungsschutzrecht eine weitere Einschränkung der Meinungsfreiheit durch den Chilling-Effekt ist, sondern auch das:

Frank Schäffler: Persönliche Erklärung zum Leistungsschutzrecht