Das Klimamodell der Erde und die Evolutionstheorie – Gemeinsamkeiten und Unterschiede (II)

Angeregt durch diesen Blogeintrag habe ich mir die Frage gestellt, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es zwischen dem Klimamodell der Erde und die Evolutionstheorie gibt.

In beiden Fällen werden Aussagen über hoch komplexe Systeme gemacht. Gleichzeitig liegen beiden relativ einfache Gesetzmäßigkeiten zu Grunde (CO2 ist ein Treibhausgas welches die Atmosphäre erwärmt und er Mensch erhöht dessen Konzentration; alle Arten auf der Erde haben einen gemeinsamen Ursprung und der Mechanismus der Entwicklung der Arten aus diesem Ursprung ist die Evolution; zufällig Mutation und gerichtete natürliche Selektion).
Auf den ersten Blick erscheinen beide logisch, auf den zweiten Blick wird aber klar, dass die Realität wesentlich komplizierter ist. Auf dieser Ebene macht die Beschränkung des menschlichen Gehirns, was die Vorstellung langer Zeiträume, das intuitive Rechnen mit Wahrscheinlichkeiten und das Überblicken rückgekoopelter Systeme angeht neben dem Fehlen von Grundlagenwissen eine Beurteilung durch den Laien unmöglich.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,


%d Bloggern gefällt das: